BuiltWithNOF
Stoffbilanzen

Wo bleibt das Futter?

Immer wenn man seine Fische füttert entsteht ein Eintrag an Stoffen in das Aquarium. Diese Stoffe variieren je nach Futter. Letztlich sind sie aber im System und werden irgendwie verarbeitet. Einen Teil verbrauchen die Fische um Energie zu erzeugen, Masse und Länge aufzubauen, ein anderer Teil wird von den Fischen ausgeschieden und von den Pflanzen verbraucht. Und es leben auch Mikroorganismen und Schnecken von dem Stoffeintrag.

Hier soll es nun nur theoretisch um die Betrachtung des Stickstoffkreislaufes gehen. Mit dem Futter werden Proteine (Eiweisse) in des Aquarium eingebracht. Diese Proteine enthalten etwa 20% gebundenen Stickstoff. 80% dieses Stickstoffs wird vom Fisch als Ammonium/Ammoniak ausgeschieden und anschliessend von verschiedenen Bakterien über Nitrit zu Nitrat oxidiert. Dabei muss man unterscheiden zwischen Trocken- und Nassgewicht der Futtermittel.

Tabelle 1: Zusammensetzung Frischgewicht:

Futter

Protein Gehalt %

Fett Gehalt %

Gammarus

7

1

Cyclops

9

3

Daphnien

2,5

1

Schw. Mückenlarven0

10

4

Rote Mückenlarven

6

2

Enchyträen

15

8

Rinderherz

20

4

Tabelle 2: Zusammensetzung Trockengewicht:

Futter

Protein Gehalt %

Fett Gehalt %

Gammarus

50

7

Cyclops

53

15

Daphnien

48

14

Schw. Mückenlarven

55

22

Rote Mückenlarven

55

16

Enchyträen

60

30

Tubifex

52

18

[Aquaristik-Normal Home] [Über mich] [Aquaristik Normal] [Meine Fische] [Algen] [Futter] [Futter Theorie] [Stoffbilanzen] [Technik] [Ansichten] [Austellungen] [Dunkelwasser] [Kellerumbau] [Artemien] [Das Gammelbecken] [Seewasser] [Und dann war da noch....] [Regale]