BuiltWithNOF
Luftheber Praxis

Hier habe ich mal verschiedenste Sachen zusammengetragen wie man Luftheber einsetzen kann.

Der Klassiker.

Einfach mit einem Mattennfilter ein Stück von Becken abtrennen.

AQ-Grösse:

40/25/25 cm

Oder als kleinen “Blockfilter”.

AQ-Grösse:

30/20/20 cm

Es geht natürlich auch mit PVC-Rohren und fertigen Bögen.

Die sind im übrigen die Luftheber aus meinen Testreihen.

Sowohl mit Sprudelstein als auch in “tschechischer” Ausführung.

Mit dem grossen Teil da (23mm / 40 cm Steigrohr) kann man schon Aquarien bis 250 Liter ordentlich in Schach halten.

Stationär mit fester Luftzuleitung in einem Eck-Mattenfilter.

Die “Testumgebung” für kleinere Luftheber.

Über den roten Schlauch wird immer mehr Wasser in das Becken eingeleitet, als der Luftheber abpumpen kann.

Das abgepumpte Wasser aus dem Luftheber wird aufgefangen und ausgelitert.

Mit der entsprechenden Zeit wird dann die Leistung in l/h hochgerechnet.

[Aquaristik-Normal Home] [Über mich] [Aquaristik Normal] [Meine Fische] [Algen] [Futter] [Technik] [Luftheber Praxis] [Luftheber] [Folienrückwand] [Kleine Holzabdeckung] [Leuchtbalken umrüsten] [Abdeckung Kunststoff] [Abdeckung 40/40] [Fluessigkeitspumpe] [Trigon 24 Watt T5 Balken] [Abdeckung 60 x 30 cm T5] [CO2 und der Test] [Photometer] [Ringleitung CO2] [Licht im Vergleich] [Ansichten] [Austellungen] [Dunkelwasser] [Kellerumbau] [Artemien] [Das Gammelbecken] [Seewasser] [Und dann war da noch....] [Regale]