BuiltWithNOF
Das Gammelbecken

“Irgendwas ist ja immer!”

So könnte die Ausrede heissen, die zu diesem Aquarium geführt hat. Man sieht schon recht deutlich, dass der Pfleger irgendwie nicht so richtig die Kontrolle hat und seine Pflegearbeiten grob vernachlässigt.

Aber sagen Sie selbst, ist das nicht ein schickes Aquarium?

Der Link zu den Pflegemaßnahmen

An der Rückseite wachsen irgendwelche Rotalgen die von Cyanobakterien überzogen sind.

Ansonsten findet man noch diverse Bart,- Faden und Grünalgen auf der Deko und den Pflanzen.

Die Pflanzen an sich zeigen Chlorosen und befinden sich in einem schlechten Zustand.

Hier ein Detailbild einer Cryptocoryne wendtii:

Doch nun der Reihe nach. Ich versuchte dieses Aquarium zum ersten Mal im August 2007 zu sanieren. Eine Vollsanierung in Sinne von “räum ich aus und setze es neu auf” wollte ich nicht. Angestrebt war das Aquarium im laufenden Betrieb wieder in Schuss zu bringen.

Bilder vom 4. August 2007:

Bilder vom 10. August 2007:

Bilder vom 12. August 2007:

Bilder vom 13. August 2007:

Nach Wasserwechsel und leichten Aufräumarbeiten

Bild vom 19. August 2007:

An dieser Stelle gab ich auf und das Becken verschwand aus meinem Wahrnehmungskreis. Es wurde weiter gefüttert und Wasser gewechselt. Schliesslich nahmen die Cyanos alles in Beschlag, das Becken kollabierte, die meisten Fische verstarben und ich war nicht sonderlich amused.

 

Acht Monate später:

Bilder vom 6. Februar 2008:

Bilder vom 20. Februar 2008:

Bilder vom 25. Februar 2008:

Bilder vom 28. Februar 2008:

[Aquaristik-Normal Home] [Über mich] [Aquaristik Normal] [Meine Fische] [Algen] [Futter] [Technik] [Ansichten] [Austellungen] [Dunkelwasser] [Kellerumbau] [Artemien] [Das Gammelbecken] [Seewasser] [Und dann war da noch....] [Regale]